Stärken erkennen und nutzen

für Verträge mit Jobility e.U., Inh. Frau Kay Lechleitner

Allgemeines:

Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) gelten für sämtliche mit Jobility abgeschlossenen Verträge (Verkäufe, Lieferungen und Leistungen sowie Angebote und sämtliche Vereinbarungen), gleich ob diese auf Bestellungen im Internet, schriftliche Bestellungen oder sonstige Vertragsabschlüsse zurückzuführen sind.

Vertragsabschluss:

Angebote sind grundsätzlich freibleibend. Für den Fall der Bestellung durch den Webshop kommt ein Vertrag erst durch schriftliche Auftragsbestätigung von Jobility zustande. Die Bestellung durch den Webshop stellt ein Anbot zum Vertragsabschluss dar. Wird die Lieferung ohne vorherige Auftragsbestätigung durchgeführt, kommt der Vertrag durch die Annahme der Lieferung unter diesen Bedingungen zustande.

Grundsätzlich sind die von Jobility angebotenen Produkte durchgehend lieferbar. Sollten sich dennoch Lieferschwierigkeiten ergeben, bleibt der Besteller 14 Tage an sein Kaufanbot gebunden. Sollte Jobility nach Ablauf von 14 Tagen den Vertrag noch immer nicht erfüllen können, räumt Jobility ein Rücktrittsrecht vom Vertrag ein.

Abgesehen vom vorgenannten Absatz wird ein Rücktrittsrecht des Bestellers nach Übernahme der Ware – soweit dem keine zwingenden gesetzlichen Bestimmungen entgegenstehen – ausgeschlossen.

Versand/Zahlungsbedingungen

Soweit nicht anders vereinbart, erfolgen sämtliche Lieferungen auf Kosten und Gefahr des Vertragspartners von Jobility.

Die Versendung der Waren von Jobility erfolgt mittels eingeschriebenem Brief-/Paketversand unter Beischluss der jeweiligen Rechnung. Die Rechnungen sind sofort mit Erhalt ohne Abzug fällig. Für den Fall des Zahlungsverzugs werden 10 % Verzugszinsen vereinbart, der Besteller nimmt zur Kenntnis, dass nach einer qualifizierten Mahnung durch Jobility die Forderung an ein Inkassounternehmen abgetreten werden kann und Inkassokosten bzw. gerichtliche Kosten für die Eintreibung vom Besteller zu tragen sind.

Die Zahlungen können schuldbefreiend ausschließlich auf das PSK Konto Nr. 79.570.798, BLZ 60000, BIC OPSKATWW, IBAN: AT386000000079570798, lautend auf Kay Lechleitner, geleistet werden.

Für die Versendung gilt eine Versandkostenpauschale für den eingeschriebenen Versand innerhalb Österreichs in Höhe von € 5,00, außerhalb Österreichs in Höhe von € 14,00 als vereinbart.

Sämtliche Waren bleiben bis zur vollständigen Bezahlung uneingeschränktes Eigentum von Jobility.

AGB der Besteller:

Geschäftsbedingungen des Kunden, die den AGB von Jobility entgegenstehen oder von diesen oder dem dispositiven Rechts abweichen, werden nicht Vertragsinhalt, es sei denn, Jobility hat solchen Bedingungen im Einzelfall schriftlich zugestimmt.

Gewährleistung/Garantie:

Dem Besteller ist bekannt, dass das Produkt „SkillCards“ als Tool im Personalbereich entwickelt wurde. Es ist insbesondere für die Anwendung im Auswahlverfahren, Jobcoaching und Personalberatung im weiteren Sinne anwendbar. Ohne die entsprechenden Spezialkenntnisse von Jobility im Bereich des Personalcoaching ist eine optimale Ausnützung der mit dem Produkt möglichen Erfolge nicht zu gewährleisten.

Urheberrecht:

Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass das Produkt „SkillCards“ urheberrechtlich geschützt ist und jede Reproduktion, Nachahmung oder sonstige, wenn auch nur teilweise Vervielfältigung des Produktes eine Urheberrechtsverletzung bedeutet und Jobility die entsprechenden Abwehrmaßnahmen zur Wahrung seiner Urheberrechte setzen wird. Mit dem Erwerb des Produkts werden demnach keine wie immer gearteten Immaterialgüterrechte an Produkten von Jobility eingeräumt.

Jobility weist ausdrücklich darauf hin, dass das Recht zur gewerblichen Verwendung von urheberrechtlich geschützten Produkten im Rahmen von Trainings/Coachings/Seminaren (Werknutzungsrecht oder Werknutzungsbewilligung) uä mit dem Erwerb der Produkte nicht eingeräumt wird und behält sich Jobility jedenfalls das Recht vor, gegen entsprechende Immaterialgüterrechtsverletzungen gerichtlich vorzugehen.

Sonstige Bestimmungen:

Auf die Geschäftsbeziehung kommt ausschließlich österreichisches Recht unter Ausschluss der Verweisung namens eines internationalen Privatrechts und des UN-Kaufrechts zur Anwendung.

Für alle sich aus dem Vertrag ergebenden Streitigkeiten wird die ausschließliche Zuständigkeit des sachlich zuständigen Gerichts als Sitz von Jobility vereinbart.

Die Anfechtung des Vertrages wegen Wegfall oder Änderung der Geschäftsgrundlage, Verkürzung über die Hälfte oder sonstigen Gründen ist ausgeschlossen.

Sollte eine Bestimmung dieser AGB unzulässig oder undurchführbar sein oder werden berührt dies nicht die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen dieser AGB sowie des abgeschlossenen Vertrages in seiner Gesamtheit. Die unzulässige oder undurchführbare Bestimmung ist vielmehr im Wege der Vertragsauslegung durch eine zulässige bzw. durchführbare Bestimmung zu ersetzen, die der unzulässigen oder undurchführbaren Bestimmung in Ihrem Zweck so nahe wie möglich kommt.

} );